NAJU - Kleine Naturforscher

Langeweile? Nicht bei uns! Tolle Erfahrungen, spannende Aktionen, viel Spaß und Natur pur – das und noch vieles mehr bietet der NABU Bretten mit dem Projekt "NAJU - Kleine Naturfor-scher" für Kinder im Alter von etwa acht bis zehn Jahren an. Hier gibt es schonmal ein paar Ideen zum Natur erleben und Basteln für zu Hause...

Mit unseren Gruppenleitern werden einmal im Monat (Ausnahme: August, denn hier nehmen wir beim Kinderferienprogramm der Stadt Bretten teil) naturpädagogische Inhalte an Kinder im Alter von 8 - 10 Jahren weiterge-geben. Warum ist die Natur wichtig? Welche Tiere leben hier? Wie viele verschiedene Bäume gibt es in unseren Wäldern? Diese und viele weitere Fragen beschäftigen die kleinen Naturforscher.

Gruppenleiter Erich erklärt den NAJUs das Insektenhotel


Unsere Termine 2018, jeweils Samstags, 9-12 Uhr

 20.01.: Nistkästen

 24.02.: Bäume im Winter

 24.03.: Besuch in der Naturschule in Mühlacker

 14.04.: Kräuter

 05.05.: Tiere des Waldes

 23.06.: Insekten

 07.07.: Wald

 August: Teilnahme am Kinderferienprogramm der Stadt Bretten

 22.09.: Streuobstwiese

 20.10.: Kartoffel

 10.11.: Winterruhe, Winterschlaf, Winterstarre

 15.12.: Kreatives Gestalten mit Naturmaterialien

Unsere Termine 2019, jeweils Samstags, 9-12 Uhr

 19.01.: Naturkundemuseum Karlsruhe mit Andreas

 16.02.: Obstbaumschnitt mit Astfeuer mit Doro

 16.03.: Waldlehrpfad Derdinger Horn mit Doro

 06.04.: Singvögel mit Andreas

 04.05.: Insekten und Spinnen mit Erich

 01.06.: Bienen und Bienenvölker mit Heike

 20.07.: Schmetterlinge und Libellen mit Erich

 21.09.: Streuobstwiese mit Doro

 12.10.: Zugvögel mit Andreas

 09.11.: Pflanzaktion mit dem NABU Bretten mit Andreas und Heike

 07.12.: Geschenke aus der Naturküche mit Christa

Unsere Betreuer

Dorothea Flöther-Rappich

Schon immer hat es mir großen Spaß gemacht, mich bei jedem Wetter "draußen in der Natur" zu bewegen und diese auch im Rahmen meiner Tätigkeit als Sozialarbeiterin mit Kindern und Jugendlichen bei Waldtagen, Spaziergängen oder Freizeiten zu erforschen. Zusätzlich habe ich vor ein paar
Jahren noch die Ausbildung zur Streuobstpädagogin abgeschlossen, um mich dafür einzusetzen, den für Pflanzen und Tiere wertvollen Lebensraum "Streuobstwiese" Kindern nahezubringen. Bei NAJU kann ich nun  mein Interesse an der Natur und meine Freude bei der Arbeit mit Kindern verbinden und gemeinsam mit ihnen auf Entdeckungsreise gehen.


Christa Arny-P.

Schon als Kind, später als Erzieherin, Mutter einer jetzt erwachsenen Tochter, dann als Altentherapeutin, war es mir immer ein Anliegen, die Natur als wichtiges Lebenselement kennenzulernen, zu schützen, zu bewahren und auch auf vielfältige Weise aus ihr Kraft zu schöpfen. Auch Kochen mit allem was die Natur uns schenkt, bereitet mir große Freude. Ebenso kreatives Gestalten mit Naturmaterial zu jeder Jahreszeit. Mein Motto war stets: "Die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur". Mein Wissen möchte ich im Besonderen an die Jungen Naturentdecker weitergeben, aber auch ihre Familien mit Eltern, Geschwistern und Großeltern einbinden, um gemeinsam unsere Natur zu erhalten.

 


Dr. Andreas Arlt

Zum ehrenamtlichen Naturschutz kam ich mit 12 Jahren durch das Naturerlebnisspiel "Erlebter Frühling" des bayerischen Naturschutzbunds. Dies war der Beginn von elf intensiven ehrenamtlichen Jahren für den Arten- und Biotopschutz, zunächst als Jugendgruppenleiter, später als Mitglied der Landesjugendleitung. Aus dem Interesse an der heimischen Vogelwelt entstand die Liebe zur biologischen Vielfalt in ihrer Schönheit und Perfektion. Sie zu erhalten und für die nächsten Generationen zu sichern, treibt mich heute wieder von Neuem an.

Schwerpunkte: Arten- und Biotopschutz, Ornithologie, Stellungnahmen


Heike Scharberth

Die Liebe zur Natur bewog mich vor einigen Jahren die Ausbildung zur Erlebnispädagogin zu machen und im Anschluss die Fortbildung zur Waldpädagogin. Dabei entwickelte sich meine besondere Liebe zu unserem Wald. Es bereitet mir große Freude, mich mit Kindern in der Natur zu bewegen und sowohl von den Kindern, als auch von der Natur zu lernen und mich weiterzuentwickeln. Daher nutze ich die Gelegenheit mich bei der NAJU als Gruppenleiterin zu engagieren, um auch bei den Kindern die Liebe zur Natur zu entfachen. Denn was man kennt und liebt, das schützt man auch!

 

Da ich aus der Erlebnispädagogik komme, sind meine Schwerpunkte Spielen und Erleben mit Kopf, Herz und Hand.

 


Erich Jahn

Ich bin seit 2007 an der Naturschule Stromberg/Mühlacker als Referent für viele Schulklassen im Einsatz. In enger Zusammenarbeit mit dem Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg veranstalte ich in Zaberfeld außerdem Führungen.



Unsere Historie

Der Startschuss der Kindergruppe war am 2. April 2017 im Obstsortenparadies (bei Gölshausen). Hier konnten Eltern und Kinder in die Arbeit der Gruppenleiter hineinschnuppern und entscheiden, ob sie gleich beim ersten Treffen am 13. Mai teilnehmen möchten.